Fortbildungen

Zertifikatskurs: Traumasensible Supervision

mit Hans-Joachim Görges und Lydia Hantke

1. bis 3. Dezember 2025, 4. bis 6. Mai 2026 und 16. bis 18. November 2026

Diese neuntägige Fortbildung ist speziell auf den Kontext Arbeitswelt zugeschnitten. Sie bietet kompakt in drei Blöcken Theorie und Praxisanleitung zur Durchführung traumasensibler Supervision. Die Fortbildung ist zertifiziert durch die Gesellschaft für Psychotraumatologie, Traumatherapie und Gewaltforschung GPTG, die das Zertifikat Fachsupervisor/in traumasensible psychosoziale Arbeit vergibt.

 Block 1: Grundlagen und Konzepte traumasensibler Supervision I 3 Tage mit Hans-Joachim Görges

Beschreibungs- und Erklärungsmodelle, typische Muster, Re-orientierung und Dissoziationsstopps, Stabilisierungstechniken, Selbstfürsorge,

Sekundäre Traumatisierung, Reflexion zu Haltung und Vorgehensweisen in traumasensibler Supervision

Block 2: Kontexte, Dynamiken und Distanzierungsmöglichkeiten I 3 Tage mit Hans-Joachim Görges

weitere Stabilisierungstechniken, „Traumaviereck“ und Profiposition, Selbstfürsorge bei Traumadynamiken, anhaltende Traumatisierung in Institutionen (Hierarchien, implizite Regeln, strukturelle Gewalt, Tabus), dazu: Ressourcen und Lösungskompetenzen, Möglichkeiten der aktiven Distanzierung als Ersatz für dissoziative Prozesse, Rahmungen mit Time-Line-Modellen

Block 3: Lern- und Lehrsupervision / Transfer I 3 Tage mit Hans-Joachim Görges und Lydia Hantke

Vorstellen der eigenen traumsensiblen Supervisionspraxis (Lernsupervision), Reflexion nach hypno-systemischen Grundprinzipien und unter Einbeziehung der Inhalte aus Block 1 und 2 (Lehrsupervision), Abschlussreflexion und Ausblick

Termine : 3 x 3 Tage: 1. bis 3. Dezember 2025, 4. bis 6. Mai 2026 und 16. bis 18. November 2026

Seminarzeiten: 1. und 2. Tag jeweils 10-18 Uhr, 3. Tag 10-17 Uhr

Zielgruppe I Anzahl der Plätze         Interessierte mit (abgeschlossener) Supervisionsausbildung I 18 Plätze

Teilnahmegebühr: 1.960 € inklusive Zertifizierungsgebühr der GPTG. Die Teilnahmegebühr kann in vier Raten à 490 € bezahlt werden.

Weitere Informationen: Jutta Borck jb@supervisionszentrum.berlin

Anmeldung: per Mail an post@supervisionszentrum.berlin

Lydia Hantke und Hans-Joachim Görges leiten das institut berlin www.institut-berlin.de

 Bücher zum Thema von Lydia Hantke & Hans-Joachim Görges:

  • Handbuch Traumakompetenz. Basiswissen für Therapie, Beratung und Pädagogik. Paderborn 2012
  • Ausgangspunkt Selbstfürsorge: Strategien und Übungen für den psychosozialen Alltag. Paderborn 2019
  • Traumasensible Supervision. Begleitung in der Krise. Paderborn 2021

Supervisionszentrum Berlin